AfD Bezirksfraktion der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte informiert

Die Erkenntnisse über die aktuellen Probleme unserer Gegenwart führten zur Gründung der Alternative für Deutschland.

Immer mehr Menschen lassen sich davon überzeugen, dass es eine Alternative gibt, um Wohlstand und Freiheit zu erhalten.

2013 versammelten sich über 1000 Menschen am Hamburger Hauptbahnhof, um unter den Farben der AfD zu demonstrieren.

Welche Aufgaben hat die Bezirksversammlung? Hier eine kurze Einführung.

In der Wahl zur Bezirksversammlung vom 25. Mai 2014 wurde in Hamburg-Mitte drei Kandidaten gewählt, die mit dieser Mindestzahl eine Fraktion bilden.

Welche Aufgabe hat die Bezirksversammlung?
Bei jedem Bezirksamt gibt es eine Bezirksversammlung, durch die die Bevölkerung an den Angelegenheiten mitwirkt, die für den Bezirk von Bedeutung sind.

 Die Bezirksversammlung wird von den wahlberechtigten Einwohnerinnen und Einwohnern eines Bezirks gewählt. Es können nur Kandidatinnen und Kandidaten gewählt werden, die in dem jeweiligen Bezirk wohnen. Die Zahl der Mitglieder der Bezirksversammlungen ist nach der Einwohnerzahl der Bezirke gestaffelt:  Bezirksversammlung Hamburg-Mitte hat 51 Mitglieder.

Die Bezirksversammlung kontrolliert die Führung der Geschäfte des Bezirksamtes. Sie kann in allen Angelegenheiten, für die das Bezirksamt zuständig ist, das Bezirksamt bindende Beschlüsse fassen. Gegenüber den Fachbehörden kann sie Empfehlungen aussprechen. Zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben können die Mitglieder der Bezirksversammlung Anfragen an die Bezirksamtsleitung sowie an die Fachbehörden richten. Zur Vorbereitung ihrer Beschlüsse kann die Bezirksversammlung Fach-, Regional- und Sonderausschüsse einsetzen.


fraktion Hamburg-Mitte: Ihre Bezirksabgeordneten

Norbert Frühauf
Fraktionvorsitzender Hamburg-Mitte

Uwe Böttjer
stellv. Fraktionsvorsitzender Hamburg-Mitte

Detlef Ehlebracht
Mitglied der Bezirksfraktion Hamburg-Mitte